Prophetie | Ein Wort über Deutschland – und seine heilige Armee oder „die heilige deutsche Invasion“

EIN WORT ÜBER DEUTSCHLAND – UND SEINE HEILIGE ARMEE

Pat Cocking, heute bekannt als Patricia King, gab bei einer Elijah List Konferenz diese Prophetie. Original in Englisch bei „Elijah List“ vom 19. Dezember 1999: A WORD CONCERNING GERMANY -AND HIS HOLY INVADERS. Diese Übersetzung der Prophetie in Deutsch ist von Christian Koch, www.ak-ministry.de – vom 25. Juli 2017.


DIE HEILIGE DEUTSCHE INVASION

Jesaja 60:23 (SCH2000)
Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und tiefes Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. 3 Und Heidenvölker werden zu deinem Licht kommen, und Könige zu dem Glanz, der über dir aufgeht.

In einer Vision in meinem Geist sah ich eine dunkle Wolke, die ganz Europa überrollte, nicht eine Sturmwolke, sondern eine Wolke von böser dichter Finsternis. Es versuchte, in jede Nation in Europa einzudringen und sich niederzulassen. Ich sah dann Deutschland und eine Öffnung tat sich inmitten der großen Finsternis auf, die in dem Land und über dem Kontinent war. Aus der Öffnung kam eine große Gruppe von Anbetern, Fürbittern, Sängern und Musikern hervor. Sie waren in heiliger Kleidung gekleidet, glänzend weiß und sie strahlten die Herrlichkeit Gottes aus. Ihre Anbetung war sehr stark, so stark, dass es unerschütterlich in der Mitte der Gegner war (ich dachte an die Entschlossenheit von Daniel und seinen Freunden inmitten von Babylon, als ihre Anbetung dagegen wirkte. Sie waren unbeugsam und unerschütterlich in ihrem Engagement). Mit großer Macht proklamierten diese Anbeter: „Der Herr ist gut, und seine Gnade währet ewiglich“, und dann…: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott, der Allmächtige; in Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit richtet Er die Erde“. Dann wiederholten sie: „Der Herr ist gut, und seine Gnade währet ewiglich“ und dann: „Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott, der Allmächtige; in Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit richtet Er die Erde“. Dieser Zyklus dauerte weiter an. Diese Anbeter wurden von der Öffnung in Deutschland, bis in die umliegenden Nationen zerstreut, sie gingen Jenseits der Grenzen – was ich in der Vision sehen konnte. Es ist möglich, dass sie in die ganze Welt gingen.

Nach ihnen kam aus der Eröffnung eine Armee. Sie folgten den Anbetern, die mitten in der Finsternis einen Pfad der Gerechtigkeit geschaffen hatten. Diese Armee war eine furchterregende Armee, eine wilde Armee … wütend in der Macht der LIEBE. Sie waren die „SEELENHEIL-ARMEE“ des Herrn (nicht als Denomination, sondern die geistige Armee des Herrn, die ausgesandt war, um dem Verlorenen und den Sterbenden zu dienen). Diese Armee war eine Armee von Fußsoldaten, voll gepanzert und sie beherrschten das Schwert der Wahrheit. Die Stärke und die Kraft der Liebe war in ihnen sehr deutlich; Liebe war die Kraft, die sie verpflichtete. Der Himmel wurde über diese Armee geöffnet und Jesus erschien in der Vision in meinem Geist.

Ich sah ihn wie in Offenbarung 19:11-13 beschrieben. Er betrachtete diese Armee mit Freude, Gunst und Unterstützung. Er war in der Tat ihr Kommandant und König. Dann sah ich die Invasion. Eine Trompete klang. Die Anbeter und die Armee vereinten sich und drangen in die Finsternis ein. Sie waren vereint, sie waren ganz auf ihre Aufgabe fixiert, sie haben keine Ordnung gebrochen, sie waren völlig gesegnet und voller Macht. Sie drangen in diese Wolke der Finsternis ein und herrschten mit Licht, indem sie sich den einzelnen Herzen näherten und sie dann in das Licht riefen und dann streckten sie sich zu Massen von Menschen aus zu dem Zeitpunkt… Tausende. Sie überfielen Krankheiten und Leiden und brachten heilende Kraft, sie drangen in den Tod ein und brachten das Leben, sie drangen in Unterdrückung ein und brachten Freiheit …. individuell … oder an Massen …. ja …. ich sehe eine deutsche Invasion! Sie gehen zu den Nationen. Es ist eine Aufgabe, die der Herr seiner Kirche in der Nation Deutschland übertrug. Er ruft die deutsche Kirche so lange, dass sie ihren Platz als seine heilige Armee einnehmen Die Invasoren kommen!

Ich sah dann eine zweite Vision und doch irgendwie mit dem ersten verbunden. Ich sah diese Gruppe von Anbetern und Kriegern in Jerusalem. Sie waren dort hingegangen, um sich selbst zu demütigen und Christus in Jerusalem anzubeten. Sie brachten Geschenke für diese Nation. Ich sah drei Geschenke: Ehre, Respekt und Wertschätzung. Ich sah die Anbeter und die Armee in tiefer Verbeugung vor dem Herrn und in demütiger Ehrfurcht in Jerusalem und dann verteilten sie die Gaben, die sie dem Volk der Nation Israel gebracht hatten.

In dieser Vision verteilte Deutschland mehr Geschenke in Israel als jede andere Nation. Diese Geschenke brachten Heilung und Licht.

ENDE DER VISION VON PATRICIA KING.


Amen und nochmals Amen.
25.06.2017
Christian Koch
http://www.ak-ministry.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s